Newcomer

Beiträge

Ihr wollt die spannendsten neuen Musiker vor allen anderen kennen? Wir stellen sie euch vor. Mit feinen Antennen scnannen wir täglich die Musiklandschaft, um die heißesten neuen Gesichter aufzuspüren. Hier lest ihr ihre Geschichten.

Charlie Puth: Der erste Schuss sitzt

Charlie Puth: Der erste Schuss sitzt

In eine ähnliche Richtung geht er auch in den elf (komischerweise nicht neun) Tracks auf „Nine Track Mind“: es wird gefeiert, geflirtet (zum Beispiel mit Selena Gomez in der Kollabo „We Don’t Talk Anymore“) und immer wieder ist ein Junge (unglücklich) in ein schönes Mädchen verliebt. So geht Chartsmusik.

TAMI: Endlich mal wieder ein echter MC!

TAMI: Endlich mal wieder ein echter MC!

Der Kölner ist nicht neu im Business, taucht mit seinem durchdachten, steil produzierten und dynamisch arrangierten Debüt „Habakuk“ dennoch erstmals abendfüllend auf der Rap-Bildfläche auf.

Hinds: ¡Hola Chicas!

Hinds: ¡Hola Chicas!

Das Jahr 2015 markierte für den Vierer dann den weltweiten Durchbruch mit Shows von den USA bis Australien und Auftritten beim Benicàssim und „South by Southwest“. Und das alles, bevor sie überhaupt ein Album vorzuweisen hatten.

Go March: Die Magie der Wiederholung

Go March: Die Magie der Wiederholung

Go March wagen die Wiederholung und tatsächlich hat ihre Monotonie selten etwas Ermüdendes, sondern zieht fast durchweg in den Bann. Sie ist minimalistisch, unaufdringlich und doch nie langweilig.