alben-des-jahres-2016-banner

Die 20 spannendsten Alben 2016

Auf diese Releases könnt ihr euch freuen

Das Musikjahr 2016 steht vor der Tür. Und somit ein Stelldichein spannender und unverzichtbarer Veröffentlichungen. Ein (unvollständiger) Überblick.

Gibt es etwas Schöneres als die Vorfreude? Vorfreude auf den nächsten Urlaub, das Wiedersehen mit alten Freunden, den reservierten Tisch im Lieblingsrestaurant, der Feierabend nach einer anstrengenden Woche. Auf 2016 freuen wir uns auch. Und wie. Abermals zeichnet sich am fernen Horizont ab, dass die nächsten zwölf Monate aus musikalischer Sicht ein Ohrenschmaus werden. Sie werden ein Wiedersehen mit viel zu lange verschollenen Bekannten bereithalten, werden von den nächsten Großtaten gern gesehener Gäste künden und viele junge Gesichter zum Glänzen bringen. Wir bei artistxite sind mit Freuden abgetaucht in die Tiefen und Untiefen des kommenden Musikjahres. Und haben 20 der für uns spannendsten Veröffentlichungen mal etwas genauer unter die Lupe genommen. Nicht unbedingt chronologisch, in loser Reihenfolge, willkürlich und rein aus Spaß an der Musik und den Köpfen dahinter. Und der Vorfreude natürlich.

Bowies Comeback – Und bei den Gorillaz dabei?

Ein Paukenschlag gleich zu Beginn des Jahres ist bekanntlich gut, um die letzten unschönen Erscheinungen von Neujahr zu vertreiben. David Bowies neues Album „Blackstar“ wird am 8. Januar jedweden Katzenjammer in alle Winde zerstreuen und nach zuletzt eher rockigen Klängen wieder zum großen Wirbelwind der avantgardistischen Grandeur zurückfinden. Beschwörender Gesang, abgehobene Jazz-Arrangements, Pop-Meisterklasse und mehr – Bowie wird sich auch auf Studioalbum Nummer 25 neu erfinden. Mal wieder. Glaubt man den Gerüchten, wird er gleich auch noch auf dem neuen Gorillaz-Album auftauchen. Wann das genau kommt, verrät Damon Albarn zwar nicht, sechs Jahre Pause seit „Plastic Beach“ sind aber auch wirklich genug.

Noch keine Termine für Deftones, Kanye & Co

Auch die Deftones scheinen diebische Freude dabei zu empfinden, ihre getreuen Fans beim Thema neues Album schmoren zu lassen. Längst angekündigt, gibt es bis heute keine wirklich definitiv wahren Facts darüber zu finden. Selbst nicht in diesem Internet. Wird es 2016 kommen? Es MUSS kommen! Mit größerer Spannung wird eigentlich nur Kanye Wests neuester Streich erwartet. Mittlerweile in „SWISH“ umbenannt, ist es immer noch nicht mit einem Releasedate versehen. Wahrscheinlich, weil Papa West derzeit lieber Windeln wechselt, anstatt weiter an seinem Status als Rap-Gott zu feilen. 2016 soll es aber endgültig so weit sein. Und dann wahrscheinlich abermals beeindrucken, polarisieren, begeistern und alle Rekorde brechen. Auch seine Kollegen Wiz Khalifa und 50 Cent stehen mit neuem Material in den Startlöchern, letzterer könnte nach seinen Bankrott-Meldungen bekanntlich durchaus gute Verkaufszahlen vertragen.

Neue Gaga-Maßstäbe am Horizont

Keine Sorgen um ihr Bankkonto muss sich Lady Gaga machen. Die Pop-Königin macht, was sie will, nimmt auch schon mal ein Album mit Jazz-Standards auf und begreift ihre Musik eher als Gesamtkunstwerk. Nach Ausflügen ins Schauspielgewerbe will sie 2016 aber wieder neue Maßstäbe im schillernden Pop-Bereich setzen. Zeit wird’s: „Artpop“ ist dann auch schon wieder drei Jahre alt. Noch mehr Zeit haben sich The XX gelassen. Die verträumten Indie-Melancholiker sind derzeit im Studio, um an Werk Nummer Drei zu arbeiten, auch sie halten sich mit einem Veröffentlichungstermin zurück. Sicher ist nur: Es wird 2016 erscheinen. Und schöööööön werden.

Comebacks der alten Helden

Mit besonderer Spannung darf auch auf das Comeback von The Jesus And Mary Chain gewartet werden. 19 Jahre liegt das letzte Album der englischen Indie-Rock-Pioniere zurück, derzeit entsteht tatsächlich der Nachfolger. Eine ähnlich große Sensation ist auch das kommende Album von Jeff Buckley. Im März 2016 erscheint mit „You And I“ posthum Musik des 1997 tödlich verunglückten Singer-Songwriters, der sogar David Bowie nachhaltig beeindrucken konnte. Sanft wird 2016 auch James Blake an den Start gehen, etwas lauter, schroffer und verzerrter wird es bei Soundgarden zugehen. Richtig gelesen – auch die Grunge-Legende tüftelt gerade an einem neuen Album. Und wo wir gerade bei Seattle sind: Mit Pearl Jam rührt sich ein weiterer Grunge-Gigant im Schlaf. Ein neues Album nebst ausgedehnter Tournee soll auf der Agenda für nächstes Jahr stehen. Und ganz nebenbei das Glücklichmachen von Millionen Fans.

Auch Gwen und die Peppers kommen zurück

Mit denen zeigen auch die Red Hot Chili Peppers endlich Erbarmen. Zunächst wurden sie für einige große Festivals gebucht, bald darauf war klar: Die einflussreichen Funk-Rocker werden noch vor dem Sommer ein neues Studioalbum veröffentlichen – unter der Ägide von niemand geringerem als Produzentencrack Danger Mouse. Wenn das mal nicht nach Meisterwerk riecht. Mit hohen Erwartungshaltungen kennen sich auch Macklemore & Ryan Lewis aus. Nach Mega-Erfolgen wie „Thrift Shop“ bereitet das HipHop-Duo derzeit sein zweites gemeinsames Album vor. Alles streng geheim, versteht sich, als sicher gilt jedoch, dass das Album im Frühjahr erscheint. Da geht’s nämlich auch wieder auf Tour in die Stadien. Wer kann, der kann eben. Das denkt sich derzeit wohl auch Gwen Stefani, die zwar mittlerweile ohne Gavin Rossdale, aber dafür mit einem neuen Werk in der Schublade durchs Leben geht. Einen ersten Vorgeschmack gab’s schon, die Zeichen stehen auf Hype. Und toll finden muss man diese Dame ja eh, viel schiefgehen wird da also nicht.

Nachschlag: Tool, Underworld & Metallica

Nach Nashville haben sich derweil die Kings Of Leon zurückgezogen, um ihr nächstes Indie-Rock-Manifest gedeihen zu lassen. Darf man Country-Einschlag und Americana-Melancholie erwarten? Bitte, immer gern, die Herren wissen schließlich, was sie tun. Das gilt auch für Tool. Oder besser: Das gilt für Tool mehr als für jede andere Rock-Band. Zehn Jahre ist ihr letzter Streich her, und so langsam wird es wirklich mal Zeit für das fünfte Studioalbum, oder nicht? Nichts genaues weiß man zwar nicht, die Zeichen für eine Veröffentlichung 2016 stehen aber nicht übel. Underworld haben da schon eher Nägel mit Köpfen gemacht: Der 18. März 2016 markiert die Veröffentlichung ihres neunten Albums, das mit dem schönen Namen „Barbara Barbara, We Face A Shining Future“ daherkommt. Trippige Beats, sphärische Flächen und ominöse Texte? Aber sicher doch! Tja, und dann sind da noch Metallica. Die schreiben Songs bekanntlich langsamer als ein Faultier frisst, und dennoch scheint man sich hier langsam ersten Resultaten zu nähern. Mit etwas Glück, ließ die Band kürzlich verlauten, haut es Ende 2016 hin mit der Veröffentlichung. Es wäre ja wirklich zu schön.

Der Artikel gefällt euch? Dann freuen wir uns, wenn ihr ihn auf Facebook oder Twitter teilt oder liked!

Klickt euch weiter durch unseren Blog:



  • Swetlane Schneider

    Das ist eine sehr gute Zusammenstellung der spannendsten Alben. Doch ich habe festgestellt, dass Handys zum Hören sich immer weniger geeignet sind. Besonders beim Sport muss ich besonders wegen Wasserschäden oder Stoßschäden aufpassen. Meiner Meinung nach passt ein MP3-Player am besten hier her (Quelle: http://mp3playertestsieger.de/sport/).