Donots [c] Patrick Runte

Donots: Neuanfang mit Sprachwechsel

Eine der konstantesten deutschen Alternative-Rock-Bands wagt den Neuanfang: Wie die Donots mit „Karacho“ nach den Sternen greifen.

Wenn es um große deutsche Alternative-Rock-Bands geht, fällt früher oder später immer auch ein Name: die Donots. Seit über 20 Jahren bereichern die Herren aus dem beschaulichen Ibbenbüren die Rock-Welt mit Alben, die mal mehr in Richtung Alternative ausschlagen, mal mit Punk liebäugeln und auch um Pop nicht immer einen Bogen gemacht haben. Unverständlicherweise hat ihnen das zwar nie den ganz großen Erfolg eingebracht wie beispielsweise den Beatsteaks. Dafür aber eine treue Fanschar und eine stabile Besetzung, für die das Klischee der gut geölten Maschine erst erfunden wurde.

Nach neun englischen Alben, die teilweise bis in die Top Ten der Charts kletterten, auf hunderten Konzerten und den größten Festivals rauf- und runtergespielt wurden, wagt die Band mit Jubiläumswerk Nummer Zehn noch mal einen großen Schritt: „Karacho“ ist das erste deutschsprachige Album ihrer Karriere. Und stellt sich erfreulich gut dabei an.

Ich hab’s mir schon nicht leicht gemacht mit den deutschen Texten.

Keine Klischees, keine Plattitüden, dafür ehrliche, unaufgeregte und kritische Texte. „Ich hab’s mir schon nicht leicht gemacht mit den deutschen Texten, weil ich am Ende keine einzige Zeile verschenken wollte und stets probiert habe, möglichst viele schöne Wortspiele, Inhalte und Bilder in die Lyrics zu packen“, sagt Sänger Ingo Knollmann dazu. Mission geglückt, so viel steht fest!

Und die Musik? Ist die auch „deutsch“? Völlig egal. Fest steht nur, dass die Donots auf „Karacho“ frischer klingen, als man das nach 20 Jahren von einer Band erwarten würde. Toll produziert, mit zündenden Refrains und der genau richtigen Balance aus Rock-Härte und Alternative-Verspieltheit. Es würde einen nicht wundern, wenn diese sympathischen Herren mit ihrem zehnten Album nicht doch noch zum großen Sprung ansetzten. Das Potenzial haben sie, verdient hätten sie es eh – und dass sie auch die ganz großen Hallen spielen können, haben sie ja schon als Gäste der Toten Hosen bewiesen.

Hier findet ihr das Album auf artistxite.de

Donots - Karacho (c) 7 Digital

Karacho im artistxite Shop

HÖR DOCH MAL REIN!

WEITERE PORTRÄTS IM BLOG: