Arcade Fire (c) Rovi

Musik aus Kanada – eine boomende Szene

Von Rap über Folk und Electro bis Pop: In Kanada ist Platz für alle.

Shad

Seit fast zehn Jahren, seit seinem Debüt „When This Is Over““ von 2005, galt Shad als einer der hoffnungsvollsten Rapper aus Kanada. Aber erst mit seinem Meisterwerk „Flying Colours“ von 2013 löste der Lyriker mit den kenianischen Wurzeln sein eigenes Versprechen ein. Sozialkritischer Rap, der es mit dem frühen Jay-Z aufnehmen kann – aber den Vergleich zieht Shad ja ganz bescheiden gleich selbst: „I never thought on the day I started to write rhymes / That I might climb / And now it’s like I / Just may be Jay-Z in my lifetime.“

Shad (c) Rovi

Shad (c) Rovi


Grimes

Claire Boucher gilt als das coolste Girl von Kanada. Als sie 2012 plötzlich als Grimes der heißeste Act der Stunde war, konnte sie nicht ahnen, dass sie damit eine Welle lostrat: Jeder Synth-Sound wurde fortan auf die Hype-Seiten der Musikmagazine gepackt. So gesehen verdanken wir Grimes Acts wie Blue Hawaii, Doldrums oder Purity Ring. Bildungsauftrag ausgeführt – die Welt weiß jetzt Bescheid über Kanadas ADD-Musikszene.

Grimes (c) 7 Digital

Grimes (c) 7 Digital


Majical Cloudz

Es ist schwerer, heftiger Synth-Pop, mit dem das Minimal-Duo aus Montreal um die Ecke kommt: Albträume, Verlust und Tod sind die Themen, die verhandelt werden. Den Gesang liefert eine der stärksten neuen Stimmen aus Kanada: Devon Welsh, der auch schon für Grimes am Mikrofon stand, trifft mit seinen knochentrockenen Zeilen direkt in die Magengrube. Das Album mag „Impersonator“ heißen, nachgemacht wir hier aber nix – Majical Cloudz machen ihr eigenes Ding.

Majical Clouds (c) 7 Digital

Majical Clouds (c) 7 Digital


Stars

Seit sieben Studioalben stehen Stars für eloquenten Indiepop, der mit den Jahren sogar immer noch ein bisschen schöner wird, dabei aber aufpassen muss, nicht hin und wieder zu sehr nach „Grey’s Anatomy“ zu klingen. Für die Playlists von Zynikern macht das Quintett aus Toronto gewiss keine Musik, aber jeder, der eine feine Melodie zu schätzen weiß, kann sich für diese Band erwärmen.

Stars (c) Rovi

Stars (c) Rovi

Dazu passt: