Best Of Newcomer

Die besten Newcomer 2014

Experten sind sich einig: 2014 war ein gutes Musikjahr, das durch Vielseitigkeit überzeugte. Einen starken Teil trugen dazu zahlreiche Newcomer bei, die den Markt mit allerhand Innovationsgeist und starken Debütalben bereicherten. Wir stellen euch die 15 Newcomer vor, die 2014 groß auftrumpfen konnten. Jedes Newcomer-Album könnt ihr als MP3 Download im Musik-Download-Shop auf artistxite.de kaufen.

FKA Twigs – LP1

Auch wenn dies ausdrücklich keine Rangliste ist, der symbolische Spitzenplatz gebührt doch FKA Twigs. „LP1“ besticht durch eine ungeheure Intensität, ist hypnotisch wie TripHop zu seinen besten Zeiten und begeistert mit einer lässig reduzierten elektronischen Grundnote. Dem Sirenengesang von Tahliah Barnett ist die Musikwelt 2014 hilflos verfallen.

FKA Twigs - LP1 (c) Rovi

LP1 (c) Rovi


Ex Hex – Rips

Viele Gararge-Bands können nicht aus der eigenen Haut und eifern dröge den alten Helden nach. Ex Hex präsentieren sich mutiger, versetzen ihren schroffen Gitarren-Sound konsequent mit süßen Pop-Anleihen und treffen damit genau ins Schwarze. Auf „Rips“ treten sie gut 30 Minuten das Gas durch und bescheren uns einen Rausch der Extraklasse.

Ex Hex - Rips (c) Rovi

Rips (c) Rovi


Perfect Pussy – Say Yes To Love

Das wohl härteste und zornigste Werk dieser Liste legen Perfect Pussy aus New York vor. „Perfect Pussy sind Aggression pur. Ihr Debüt ist eine Freude für jeden, der den gleichförmigen Weichspülpop von heute nicht länger ertragen kann“, urteilt unser Rock-Experte Klaas Ilse. Wer dem Glitzer und der Behaglichkeit der Weihnachtszeit von hinten in die Beine grätschen möchte, sollte zu „Say Yes To Love“ greifen.

Perfect Pussy - Say Yes To Love (c) Rovi

Say Yes To Love (c) Rovi


Jungle – Jungle

Noch bevor man von ihrer wahren Identität Wind bekam, hatte man garantiert auf irgendeiner Party zu einem ihrer Songs getanzt. Das mysteriöse Duo aus London hat lange am soulig-groovenden Sound geschliffen, um passend zum Sommer sein Debüt „Jungle“ zu veröffentlichen. Den Titel „geschmeidigstes Album des Jahres“ haben sie sicher.

Jungle - Jungle (c) Rovi

Jungle (c) Rovi


Sylvan Esso – Sylvan Esso

„‚Sylvan Esso‘ ist pickepackevoll mit anspruchsvollen und tanzbaren Songs, denen diese eine Spur Schwermut auch im euphorischsten Moment nicht verloren geht“, schrieb unser Autor Marco Fuchs treffend über das Debüt des Duos. Selten wurde Folk wundervoller elektronisch weitergedacht als bei den Amerikanern.

Sylvan Esso - Sylvan Esso (c) Rovi

Sylvan Esso (c) Rovi


Sam Smith – In The Lonely Hour

Der kommerziell erfolgreichste Künstler in dieser Auflistung ist sicherlich Sam Smith. Für sein Debüt „In The Lonely Hour“ hagelte es Preise und auch die Charts eroberte der Brite im Sturm. Kein Wunder, den Smith ist der vielleicht talentierteste Pop-Künstler, den das vereinigte Königreich seit Adele und Amy Winehouse herausgebracht hat.

Sam Smith - In The Lonely Hour (c) Rovi

In The Lonely Hour (c) Rovi


Alvvays – Alvvays

Fuzz-Pop war in diesem Sommer schwer angesagt. Nicht zuletzt durch Alvvays, die uns mit dem Charme der 60s die heiße Zeit versüßten. Ihr Debüt „Alvvays“ hat etwas Grundentspanntes und lässt doch den nötigen Druck nie vermissen. Wer bereits den Winter-Blues hat, kommt hier wieder in Sommer-Stimmung.

Alvvays - Alvvays (c) Rovi

Alvvays (c) Rovi


RATKING – So It Goes

„Die Vielfältigkeit, Größe und Kraft von HipHop in einem Album“, attestiert Autor Marco Fuchs diesem Album und prognostiziert: „Das Debüt von RATKING ist ein Donnerschlag, der noch lange nachhallen wird“. Dieses Nachwuchs-Trio zeigt, dass HipHop-Innovation noch immer in New York stattfindet. Gekonnter Old-School-Sound und stilsichere Genre-Grenzgänge machen RATKING zum neuen heißen Ding im HipHop.

RATKING - So It Goes (c) Rovi

So It Goes (c) Rovi


Cheatahs – Cheatahs

Es ist nicht besonders schwer zu identifizieren, wo die musikalischen Vorlieben des Quartetts liegen. Sebadoh, Dinosaur Jr. und andere Helden Lo-Fi-Helden der 90er klingen auf ihrem Debüt „Cheatahs“ deutlich durch. Die große Kunst besteht darin, zwischen den eigenen Idolen den eigenen Stiefel zu finden – und das gelingt der internationalen Kombo. Eine absolute Empfehlung für Freunde des Shoegaze.

Cheatahs - Cheatahs (c) Rovi

Cheatahs (c) Rovi


Sohn – Tremors

Der mystische Electrofrickler schwirrte schon länger durch die Blogosphäre, bevor im April mit „Tremors“ endlich sein Debütalbum erschien. Der in Wien lebende Brite schafft es mit seinem Sound, kleine Welten zu erschaffen, in die man für ein paar Minuten abtauchen kann. Electronic und R&B fügen sich perfekt und machen „Tremors“ zu einem extrem starken Erstling.

Sohn - Tremors (c) Rovi

Tremors (c) Rovi

WEITER ZU SEITE 2

Auf unsere Shop-Seite haben wir eine weitere Übersicht von Newcomern zusammengestellt. Dort werdet ihr die meisten der aufgezählten Alben plus weiterer Zusatzinfos zu den einzelnen Künstlern und Alben wiederfinden. Schaut also auch dort mal vorbeit.

WEITERE BEST-OF 2014 LISTEN IM BLOG: