Hamburg Crash Fest: Unsere Gewinner im Interview

Ihr erinnert euch an unsere Verlosung zum Hamburger Kultursommer? Wir haben unsere Gewinner Marei und Manuel getroffen, damit sie vom Crash Fest an der Trabrennbahn berichten. Die beiden ehemaligen Mitbewohner verbindet eine Leidenschaft für Konzerte. Und wenn der Soundtrack ihrer Jugend, in Form von Blink 182, zu hören ist, dann sind sie mit vollem Eifer dabei.

Warum wolltet ihr beim Crash Fest unbedingt dabei sein?

Marei: Ich wollte hauptsächlich Blink 182 sehen. Und ich hab gedacht, vielleicht ist das jetzt auch die letzte Chance sie nochmal live zu sehen. Und naja, das war so ein bißchen die Musik aus meiner Jugend.

Manuel: Ich wurde ganz spontan von Marei gefragt und hatte auch Zeit. Ich bin zwar nicht der allergrößte Blink Fan, aber man kennt es natürlich, weil auch mich die Musik durch meine Jugend begleitet hat.

Was waren eure Highlights des Abends?

Manuel: Um ehrlich zu sein: die ersten 15 Minuten bei Blink. Denn da haben sie all Ihre Hits rausgehauen.

Marei: Neben Blink fand ich auch Frank Turner sehr gut. Aber bei Blink war der Anfang super. Die Leute sind da so ausgerastet. Das war geil.

Bei ihrem letzten Auftritt an der Trabrennbahn haben Blink 182 im strömenden Regen gespielt. Wie war es in diesem Jahr?

Marei: Direkt vorm Konzert hat es geregnet und dann bei Beginn aufgehört. So konnten alle durch den Matsch springen. Das war super.

Manuel: Am Wochenende davor waren wir auf dem Dockville. Dort war das Wetter auch eher miserabel. Daher war das eigentlich nur die sinnvolle Fortsetzung.

Gehört ihr eher zur gemütlichen Fraktion oder  dreht ihr bei Konzerten auch schon mal durch?

Manuel: Kommt auf das Lied an, bei den Hits geht es natürlich rund.

Marei: Ach, bei Blink hat man doch gar keine andere Wahl als zu springen.

Marei und Manuel | Crashfest Verlosung | © artistxite

Marei und Manuel | Crashfest Verlosung | © artistxite

Das klingt so sehr positiv –war denn wirklich alles zu eurer Zufriedenheit?

Manuel: Naja. Einem geschenkten Gaul schaut man doch nicht ins Maul!

Marei: Stimmt. Die Bierpreise waren wie immer zu teuer. Aber das kennt man ja.

Wie habt Ihr reagiert, als Ihr erfahren habt, dass Ihr gewonnen habt?

Marei: Ich war gerade zu Hause, als ich die Mail gelesen habe und habe direkt meine Mama gerufen: „Oh Gott Mama, ich habe Karten gewonnen.“ Sie wusste, dass ich da unbedingt hin wollte, es mir aber leider nicht leisten konnte. Da hat sie erst mal gelacht, weil ich mich so gefreut habe und durchs ganze Haus gerufen habe.

Manuel: Ich war gerade am Kopierer und war wie vom Blitz getroffen.

Wie bist Du auf das Gewinnspiel aufmerksam geworden?

Ich hab gegoogelt wo man Tickets gewinnen kann, weil ich unbedingt gewinnen wollte!

Marei, Manuel: Danke für eure Zeit und vielleicht bis zum nächsten Mal!

Alle anderen können uns gerne Kommentare da lassen, erzählen wie sie das Crash Fest fanden oder wir sie zu Blink 182 stehen.

Weitere interessante Artikel:

  1. Hamburger Kultursommer – Artikel im artistxite Blog
  2. So war das Dockville 2014 – Artikel im artistxite Blog
  3. So war das Dockville 2013 – Galerie im artistxite Blog